Interkorporativer Ausflug nach Hambach

Am vergangenen Samstag nahm man das freie Wochenende zum Anlass, einen der Glutherde der deutschen Demokratie im heute so unscheinbaren Hambach bei Neustadt an der Weinstraße zu besuchen. Der Einladung von e.v. AV Merzhausia, welche den gemeinsamen Ausflug organisiert hatte, war ebenfalls e.v. Burschenschaft Saxo-Silesia gefolgt und so war doch eine kleine Gruppe von interessierten Studenten zusammengekommen. Die zweistündige Anreise erfolgte zwar jeweils getrennt, doch man traf sich rechtzeitig am Fuß des Schlosses um gemeinsam den leider durch den Nebel stark verkürzten Ausblick zu genießen. Gegen Mittag begann die Führung, welche sowohl über Bau- und Entstehungsgeschichte und Hintergründe des Hambacher Schlosses selbst informierte, als auch über den eigentlichen Grund des Ruhmes dieser kleinen Ruine, das Hambacher Fest im Sommer 1832. Die Ausstellung war sehr anschaulich und bot von einer Erklärung der Herkunft der Bundesfarben bis hin zu genauen Portraits der Köpfe der Organisatoren des revolutionären Festes alles, was man zu erfahren hoffte.

Nach einem gemeinsamen Essen im Restaurant auf dem Schloss ging es dann auch schon wieder gen Freiburg. Wir danken e.v. Merzhausia an dieser Stelle für die Einladung zur Besichtigung und die Organisation des Ausfluges.

Related posts
Google+